Zur 105. Generalversammlung durfte die Präsidentin Silvia Gehrig 36 Mitglieder und 4 Ehrenmitglieder im Café Reuss in Niederwil begrüssen.

 

Nachdem zwei Stimmenzähler gewählt und das Protokoll der letzten GV genehmigt worden waren, kam man zum Traktandum Mutationen: Leider musste die Präsidentin 6 Austritte vermelden. Mit grossem Applaus wurde als neuer Musikant Severin Künzli begrüsst. Die Präsidentin hielt Rückschau auf ein interessantes Vereinsjahr mit folgenden Höhenpunkten: Am 28. Mai konzertierten wir im Rest. Gnadenthal. Am 25. Juni das Eidg. Musikfest in St. Gallen an welchem wir den 2. Rang bei er Unterhaltungsmusik und den 13. Rang bei der Marschmusik belegten. Am 20. August ging der Musikverein in Niederwil auf Werbetour, um für die neue Uniform zu sammeln. Im Oktober fand der traditionelle Vereinsabend statt, der vom Saxophon-Register bestens organisiert wurde. Mit dem Jahreskonzert 08/15? wurde das Vereinsjahr mit voller Zufriedenheit abgerundet.

Die Kassierin Maribel Künzli orientiert über die Jahresrechnung 2011 welche einen Verlust von rund Fr. 6'200.-- ausweist.

Der Tagespräsident Werner Sutter führte speditiv durch das Traktandum Wahlen. Beim Vorstand musst durch den Austritt der Aktuarin Conny Lüthi eine neue Person vorgeschlagen werden. In der Person von Andreas Güttinger konnte ein Nachfolger gefunden werden. Sämtlich übrigen stellten sich zur Wiederwahl. Der Vorstand wurde mit viel Applaus gewählt. Unser Fähnrich Hans Hufschmid gab auch seinen Rücktritt. Als neuer Fähnrich stellt sich Hanspeter Stutz zur Verfügung. Er wurde einstimmig vom Verein gewählt.

Bei den Ehrungen durften 19 Mitglieder für einen guten Probenbesuch ein Glas entgegennehmen. Im letzten Jahr waren es insgesamt 74 Anlässe. Im 1. Rang in diesem Jahr war Stefan Schnegg, der nur 1-mal gefehlt hatte. Danach wurde das Jahresprogramm 2012 vorgestellt. Als Höhepunkte ist sicher der Kant. Musiktag in Niederwil vom 1. 3. Juni mit Uniformenweihe und das Jahreskonzert vom 19./20.1.13 zu nennen.

Unter Verschiedenem informierte Dani Grimm den Verein, dass die Uniformenkommission vorschlägt, die alte Uniform als Solidaritätsbeitrag an einen Verein in Tschechien zu verschenken. Dies wurde vom Verein einstimmig angenommen. Ferner wurde beschlossen, dass jedes Mitglied einen Beitrag für die neue Uniform selber zahlen muss.

Als letztes wurde beschlossen, dem Verein Jugend- & Musikförderung Niederwil einen Beitrag an das Musiklager BLOWN zu entrichten.

Zum Schluss wurde Conny Lüthi von der Präsidentin verabschiedete und verdankte mit einem Büchergutschein mit Schoggi.

 

 

Suchen